Werther Möbelmanufaktur

Die Möbel­ma­nu­fak­tur WERT­HER wurde vor über 90 Jahren gegrün­det und wird heute noch immer als Fami­li­en­un­ter­neh­men geführt. Ein hohes Maß an Erfah­rung, die hand­werk­li­che Verar­bei­tung sowie die ausge­prägte Leiden­schaft für über­zeit­li­ches Design lassen ebenso einzig­ar­tige wie indi­vi­du­elle Produkte entste­hen. Produkte, denen man ansieht, dass sie erst­klas­sig sind. Nicht nur außen, auch innen. Spit­zen­qua­li­tä­ten Made in Germany.

WERT­HER Pols­ter­mö­bel

Werther Sofa Premio
Wert­her Sofa Premio

WERT­HER Pols­ter­mö­bel sind wie geschaf­fen für Indi­vi­dua­lis­ten mit hohem Quali­täts– und Gestal­tungs­an­spruch. Für jeden Anspruch, für kleine und große Räume, mal zier­lich, mal weni­ger. Exklu­sive Stoffe der besten inter­na­tio­na­len Verleger-​​Kollektionen und Webe­reien sowie hand­ver­le­sene Leder mit deut­scher oder euro­päi­scher Herkunft lassen keine Gestal­tungs­wün­sche offen. Beson­dere Nähte und hand­werk­lich aufwen­dige Details machen die Indi­vi­dua­li­sie­rung eines jeden Möbels möglich. Ein klei­nes, feines Beistellmöbel-​​Programm setzt weitere Akzente im Sorti­ment.

PRODUKTE VON Wert­her

DESIGN-EXPRESS – WOHNEN OHNE WARTEN

Diese Modelle sind kurz­fris­tig liefer­bar.
Es handelt sich hier­bei um eine spezi­elle Auswahl an Bezü­gen und vorge­ge­be­nen Farben.

OUTLET-CORNER

Nutzen Sie die Chance, ein echtes Möbel-​​​Schnäppchen zu machen.
Viel­leicht ist ja unter unse­ren redu­zier­ten Ausstel­lungs­stü­cken Ihr neues Lieb­lings­stück dabei?

Von der Satt­le­rei zur Möbel­ma­nu­fak­tur

Hugo Ober­wel­land machte sich 1919 in Biele­feld mit einer klei­nen Satt­le­rei selbst­stän­dig. Nach dem Zwei­ten Welt­krieg kam die Erfolgs­ge­schichte so lang­sam ins Rollen. Der Sohn Hermann über­nahm das Ruder zusam­men mit seiner Frau Mari­anne. Sie setz­ten auf die Herstel­lung von Pols­ter­mö­beln, die hoch­wer­tig, zeit­ge­mäß, aber dabei trotz­dem zeit­los waren. Bis in die Mitte der 1980er Jahre war Wert­her vor allem für hoch­wer­tige Schlaf­cou­chen bekannt, die funk­tio­nal und elegant zugleich waren. Durch den Gene­ra­ti­ons­wech­sel kamen dann neue Impulse hinzu und die Pols­ter­mö­bel wurden ausdrucks­stark, und ästhe­tisch. Polster-​​Systemmöbel und Pols­ter­gar­ni­tu­ren stan­den von da an auf dem Plan. Im Jahr 2003 über­nah­men Klaus und dessen Frau Doris Ober­wel­land in der drit­ten Gene­ra­tion die Leitung über die Möbel­ma­nu­fak­tur und führ­ten diese zu neuen Erfol­gen. Mit Blick auf den Nischen­markt für zier­li­che Garni­tu­ren konnte eine weitere Erfolgs­stufe erklom­men werden.

Die Desi­gner hinter Wert­her

Die form­schö­nen Pols­ter­mö­bel werden durch ein klei­nes Sorti­ment an feinen Beimö­beln ergänzt. Tische, Klein­mö­bel und Acces­soires heben das Label bewusst vom Main­stream ab. Die Entwürfe zu den Pols­ter­mö­beln und Ergän­zun­gen stam­men von vielen namhaf­ten Desi­gnern der Bran­che. So entwarf der bekannte Innen­ar­chi­tekt Jan Armgardt als freier Desi­gner für Wert­her so erfolg­rei­che Modelle wie „Wave“ oder“ Divina“. Gerade „Divina“ war ein großer Coup, da die üppi­gen Kontu­ren sich extrem von den eher kubi­schen Formen abho­ben, die Wert­her ansons­ten gerne verwen­det. Wie immer verei­nen sich beste Hand­werks­kunst und das Design zu einem Meis­ter­werk. Ansons­ten finden sich illus­tre Namen wie Tamara Härty, Gesa & Hart­mut Elber­feld, Bernd Münze­b­rock und viele andere erfolg­rei­che Desi­gner bei Wert­her. Sie alle entwer­fen Möbel für Indi­vi­dua­lis­ten, die hohe Anspru­che an die Gestal­tung und an die Quali­tät haben.

Das Sorti­ment von Wert­her bei Möbel Braum

Quer durch alle Berei­che bietet Möbel Braum die schöns­ten Stücke für das Wohn­zim­mer und das Esszim­mer an. Die Pols­ter­mö­bel reichen von Allroun­dern wie der Byblos Eckbank bis hin zu prak­ti­schen Bettso­fas. Die große Auswahl an Stoff­kol­lek­tio­nen sorgt für das nötige Maß an Abwechs­lung, sodass die Möbel in jeden Innen­raum passen. Die Innen­ar­chi­tek­ten von Möbel Braum bera­ten Sie gerne dabei, welches Modell von Wert­her für Ihre Wohn­idee am besten geeig­net ist.