Girsberger Yoho

Girs­ber­ger

Die Girs­ber­ger­qua­li­tät fängt bereits beim Gattern eines Baum­stam­mes an!
Um einen Stamm lesen können und bereits am Anfang des Gatterns das Resul­tat vor Augen zu haben, benö­tigt man eine lang­jäh­rige Erfah­rung. Das Kompo­nie­ren der ferti­gen Bohlen oder Tisch­blät­ter braucht Fein­ge­fühl und Sorfalt – ein Fach­wis­sen von unschätz­ba­rem Wert.
Das Holz gibt gewisse Vorga­ben: Astlö­cher , Splint oder eine wilde Struk­tur – all dies charak­te­ri­siert einen Tisch als Unikat. Ihr ganz beson­de­rer Tisch.
Nach dem Zuschnitt werden die getrock­ne­ten Bohlen verleimt, die Kanten auf Wusnch in diverse Formen gebracht und die Ober­flä­che geölt, lackiert oder sogar gebürs­tet.
Ein beson­de­res Bild eines Tisches entsteht. Keine Tisch­platte kann kopiert werden . Die Struk­tur, kleine Ästchen, Verwach­sun­gen sind Zeug­nis für Echt­heit und Einzig­ar­tig­keit aus nach­hal­ti­ger Forst­wirt­schaft.

Ein klei­ner geschnit­te­ner Baum­stamm ist neben der großen Holz­aus­wahl in unse­rer Ausstel­lung in Bad Homburg zu besich­ti­gen.

PRODUKTE VON Girs­ber­ger