Ten Tisch von Conde House

Preis auf Anfrage

Design: Michael Schnei­der

Leicht – Redu­ziert – Varia­bel : Die Haupt­merk­male von TEN – eine neue und inno­va­tive Kollek­tion von CONDE HOUSE in Zusam­men­ar­beit mit Michael Schnei­der.

TEN, das japa­ni­sche Wort für Himmel, beschreibt das Konzept eines leich­ten, nahezu trans­pa­ren­ten Designs.

In den Massiv­holz­ti­schen der Kollek­tion setzt sich der Grund­ge­danke von TEN fort. Plat­ten, verfüg­bar komplett in Holz oder mit Mela­min­ein­lage, schwe­ben nahezu auf einem Massiv­holz­ge­stell mit leich­ter Anmu­tung.

Esche oder Nuss­baum

Groß­zü­gi­ger Ten Tisch für den leicht redu­zier­ten Look

Conde House hat mit dem Ten Tisch ein Möbel­stück entwor­fen, welches jeden Raum leicht und luftig wirken lässt. Das redu­zierte Design macht den Tisch nahezu schwe­re­los im Raum, was sehr selten für einen Massiv­holz­tisch ist. Das japa­ni­sche Wort „Ten“ bedeu­tet Himmel und spie­gelt die Optik wunder­bar wider. Zu dem Konzept gehö­ren auch Stühle, die diese Leich­tig­keit aufgrei­fen. Der Desi­gner Michael Schnei­der wollte mit dieser Kollek­tion eine redu­zierte und varia­ble Linie schaf­fen, die sich durch das Design leicht in jeden Stil inte­grie­ren lässt. Die wunder­schön gema­ser­ten Tisch­plat­ten schwe­ben nahezu über dem massi­ven Unter­ge­stell und beein­dru­cken durch ein Finish in Esche, Eiche oder Nuss­baum. Conde House zeigt sich hier wieder von seiner anspre­chends­ten Seite. Holz­mö­bel, die zeit­los und hoch­wer­tig sind, verschö­nern jedes Heim und passen auch in den Busi­ness­be­reich, um dort ein wohn­li­ches und freund­li­ches Ambi­ente zu schaf­fen.

Conde House und die Liebe zum Holz

Hinter dem Label steht der Japa­ner Minoru Naga­hara, der schon früh seine Faszi­na­tion für den Werk­stoff Holz entdeckte. Deshalb absol­vierte er Ende der sech­zi­ger Jahre einen Studi­en­auf­ent­halt in Deutsch­land. Dort eignete er sich sein Wissen im Bereich euro­päi­scher Ferti­gungs­tech­nik an und arbei­tete mit verschie­de­nen Desi­gnern zusam­men. Während dieser drei Jahre kam ihm der Gedanke, zusätz­lich in Skan­di­na­vien weitere Ideen für den Holz­be­reich zu sammeln. Die berühmte Region für Holz­mö­bel inspi­rierte Naga­hara so nach­hal­tig, dass die meis­ten Möbel von Conde House bis heute einen inter­es­san­ten Mix aus skan­di­na­vi­schem und japa­ni­schem Design verei­nen. Exklu­sive Holz­mö­bel mit einem hohen Anspruch an Design zeich­nen das Label aus. Egal, ob Sie sich für ein maßge­fer­tig­tes Stück oder eine Kollek­tion von Conde House entschei­den, die Verar­bei­tung wird Sie begeis­tern. In der Fabrik in Asahi­kawa in der Nähe von Hokkaido werden alle Stücke von Conde House sorg­fäl­tig herge­stellt. Die Mitar­bei­ter von Möbel Braum zeigen Ihnen gerne alle Möglich­kei­ten, die Ihnen mit Holz­mö­beln des Labels offen­ste­hen.

Tische für jeden Bereich

Der TEN TISCH ist ein wunder­ba­res Beispiel dafür, wie wandel­bar schlichte Holz­mö­bel sind. Dieses Modell lässt sich im Esszim­mer ebenso gut nutzen wie im Konfe­renz­saal. Das zeit­lose Design und die unauf­dring­li­che Eleganz schaf­fen immer ein ange­neh­mes Flair.

Haben Sie eine Frage zu diesem Möbel?

Wood Table
EM Table
Esstisch Filigree mit Marmorierung
Asco Tisch Mono Rustical

Datenschutz