Cosentino Silestone

Wie findet man die richtige Arbeitsplatte?

Einer der zentra­len Punkte bei der Küchen­pla­nung ist die Entschei­dung für die rich­tige Arbeits­platte. Auf ihr werden Spei­sen zubereitet,Töpfe, Pfan­nen und Geschirr abge­stellt und mit Hitze und Feuch­tig­keit hantiert. Es gibt eine Viel­zahl an Mate­ria­lien, die zur Auswahl stehen. Diese möch­ten wir Ihnen im Folgen­den näher vorstel­len, um Ihnen bei Ihrer persön­li­chen Auswahl zu helfen.

Kunst­stoff beschich­tete Arbeits­plat­ten

Hier steht ein großes Spek­trum an Deko­ren zur Verfü­gung. Von Holz– bis Stein-​​Optik und vielem mehr ist alles möglich. Somit ist eigent­lich für jeden Geschmack etwas dabei. Kunst­stoff beschich­tete Arbeits­plat­ten sind aber leider nicht so unemp­find­lich, wenn es ums Thema Hitze und Krat­zer geht.

Granit­ar­beits­plat­ten

Granit­plat­ten sind durch­aus sehr robust und haben eine edle Anmu­tung, aber darauf schnei­den und heiße Töpfe abstel­len soll­ten Sie immer noch nicht. Ihre Messer werden stumpf und durch heiße Töpfe kann es zu einem Warm/​-​​Kaltschock kommen. Dadurch entste­hen Haar­risse an denen es nach ein paar Mona­ten zu einem Bruch kommen kann. Granit ist auch recht offen­po­rig, hier ziehen Öle und Fette ein, welche unschöne Rück­stände hinter­las­sen können. Und sind wir doch mal ehrlich, an der Ölfla­sche läuft uns immer mal ein Trop­fen runter.

Quarz­stein (Siles­tone)

Für eine solche Arbeits­platte habe ich mich vor gut 1 ½ Jahren auch entschie­den.
Siles­tone wird aus Quarz­mehl herge­stellt, somit ist das ganze viel dich­ter. Hier dringt nichts mehr in die Arbeits­platte ein, also keine unschö­nen Über­ra­schun­gen (Flecken) mehr. Zudem ist sie auch beson­ders krat­zu­n­emp­find­lich. Ihre Messer freuen sich aber nicht darüber.
Für heiße Töpfe ist sie aber auch nicht gemacht, aller­dings es ist auch gegen meine Natur, heiße Töpfe auf die Arbeits­platte zustel­len. Bei mir liegt immer ein Schnei­de­brett in der Nähe.

Soll­ten Sie aber heiße Töpfe auf die Arbeits­platte stel­len wollen, kommen wir zum nächs­ten Mate­rial.

Kera­mik (Dekton)

Das ist der „Alles­kön­ner“!
Dekton sind Kera­mik­plat­ten, was bedeu­tet, es wird gebrannt und daher ist auch schon klar, auf dieser Platte können Sie heiße Töpfe abstel­len (bis 400°).
Ihre Messer nehmen es Ihnen jetzt auch nicht mehr krumm, wenn Sie auf Dekton schnei­den, denn Wetz­steine beste­hen auch aus ca. 85% Kera­mik. Da das Mate­rial gebrannt wird, haben natür­lich Öle und Fette auch keine Chance einzu­drin­gen.

Ich hoffe, wir konn­ten Ihnen einen klei­nen Eindruck verschaf­fen, was alles möglich ist. In einem persön­li­chem Gespräch hier bei uns in der Kirdor­fer Straße werden wir sicher gemein­sam das rich­tige Mate­rial für Sie finden. Wir freuen uns auf Sie!

 


Weitere Beiträge

Türen auf – zu unse­rem neuen virtu­el­len Möbel­haus

Tipps zur Ober­flä­chen­pflege

Neuhei­ten von Blanco

Autor

Björn Ochss

KÜCHEN­PLA­NER

Kommentare

Schreibe einen Kommen­tar

Deine E-​​Mail-​​Adresse wird nicht veröf­fent­licht. Erfor­der­li­che Felder sind mit * markiert.